Neues der Fäuste!

  • Benutzeravatar
    Es ist geschafft! Wir haben N'Zoth endlich besiegt und ganz Azeroth (mal wieder) gerettet! Der finale Schlag gelang uns am 16.7. Seit Ilgy'noth hatten wir nun immer weiter unsere Raid-ID verlängert. Insgesammt haben wir 8 Wochen und 396 Versuche an ihm verbracht. Der Boss kostete uns nicht nur ingame einiges an geistiger Gesundheit. Wir hatten während des Progresses ein paar Verluste im Raidkader hinzunehmen. So waren wir zum Kill gerade einmal mit 22 Mann besetzt. Aber je weniger wir wurden, um so eiserner hielt jedes verbliebene Mitglied nun noch stärker durch. In den ganzen Wochen hatten wir nur einen kompletten Terminausfall - durch einen Feiertag.

    An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei Allen bedanken. In dieser Zeit habt Ihr gezeigt was Basaltfaust ausmacht: eben nicht aufzugeben - auch wenn es mal wieder mies läuft oder es gerade keinen Spaß macht. Ich weiß, dass wir nicht perfekt sind und es auch noch viele Punkte gibt, wo wir uns verbessern können und sollten. Nichtsdestotrotz bin ich stolz auf unsere Gilde, auf unsere Raidgemeinschaft und unsere gemeinsamen Raiderfolge. :)

    Aber es geht zum Glück auch schon wieder aufwärts. Wir rekrutieren bereits fleißig um die bestehende Lücken zu stopfen und um auch in Shadowlands wieder mit einem starken Raidkader durchzustarten. Wenn du also auch bei uns mitmachen möchtest, bewirb dich lieber schnell. ;)

  • Benutzeravatar
    Grüße! Nun endlich der lang verschobene Nachtrag. Eine kleine Entwarnung vorweg: bei uns gab es zum Glück keine seuchenbedingten Ausfälle. Ich war bisher einfach nur zu faul beschäfftigt.

    Wir waren natürlich trotzdem weiter fleißig und erfolgreich mythisch raiden. So haben wir bereits 11/12 auf dem Kerbholz zu verzeichnen. Kurz zusammengefasst waren das:
    • 27.2. Das Schwarmbewusstsein vs. viele Krabbelkäfer
    • 5.3. Shad'har, der sein Fressi nicht nimmt
    • 15.3. Xanesh vs. Faustclub Basaltball
    • 26.3. "zu Blau, ach nein Orange!"-Vexonia
    • 19.4. "Drei mal kannste"-Ra-den
    • 30.4. Drest'agath (wünscht sich insgeheim richtige Hände, mit Fingern!)
    • 7.5. "Blut bei Rot"-Il'gynoth
    • 24.5. Panzer von N'Zoth vs. "die andere Seite war zu langsam"
    Somit hauen wir bereits seit einem Monat auf das Gehirn von N'Zoth ein. Obwohl dieser Boss auch außerhalb des Kampfes an unserer Nervenstärke nagt, so erreichen wir doch Stück für Stück weiter Fortschritte. Ich bin gespannt, wann ich dann den nächsten Beitrag verfassen darf. :)


    Mehr Bilder sind im Folgebeitrag zur News.
  • Benutzeravatar
    Grüße! Die nächsten Abstriche konnten wir am 9.2. verzeichnen.

    Bei Skitra hatte ich zugegeben vorher etwas Sorge. Das Kompendium lässt einen ziemliches Koordinationkuddelmuddel vermuten, welches ja nicht gerade unsere Stärke ist. Die Umsetzung hat dann wohl keiner kommen sehen - auch nicht der Prophet. So lag der Boss mit viel Glück, direkt im ersten Versuch schon am Boden.

    Damit hatten wir an dem Abend etwas Zeit übrig uns an Ma'ut weiter zu versuchen. Nach ein paar Anläufen gelang uns auch hier die Todesstoß. Der Kampf war an sich recht unspektakulär. Es galt nur sich nicht selber in Phase 2 wegzuhauen.

    Der erste Flügel war somit gesäubert. Die nächsten Bosse würden es uns nicht mehr so einfach machen.

  • Benutzeravatar
    Grüße! Das letzte Update ist nun viel zu lange her. Es ist natürlich trotzdem viel passiert. Ich versuche daher alles in den nächsten Tagen/Wochen hier nachzuholen. Den Jahresrecap von 2019 erspare ich euch aber.

    Wie jedes Jahr beginnt es für uns mit einem Fest: Basaltfaust existiert mittlerweile seit 9 Jahren! Das ist Grund genug für uns darauf anzustoßen und (ingame) zu feiern. Es gab wieder viele wunderbare Wettbewerbe, Gewinner, Lacher und blaue Flecken. Vielen Dank an alle Gäste und für die Glückwünsche! Besonderer Dank geht an Fhaewynn für die Organisation des spaßigen Abends.

    Das neue Jahr bescherte uns ebenfalls einen neuen Patch mitsamt neuen Raid. Das heißt auch für uns: es gibt wieder viele neue Bosse zu hauen und plündern.

    Bis wir den heroischen Schwierigkeitsgrad geräumt hatten, vergingen einige IDs. Hauptsächlich fehlte uns dafür nur Nzoth. Erst am 13.2. fiel dieser von uns. Der Kampf stellt sich zugegeben nicht allzukomplex heraus (vgl. Azshara hc), aber hat er uns doch zu viel Zeit gekostet.

    Etwa eher konnten wir im mythischen Schwierigkeitsgrad Furorion schon bezwingen (2.2.). Die Auseinandersetzung ist witzigerweise leicht wiedersprüchig gestaltet. Trotz das man die meiste Zeit still stehen muss, sind geskillte Lauf-CDs sehr zu empfehlen. Wer nicht wirklich geschwind die letzte freie Ecke, am anderen Ende der Plattform erreicht, hat sonst schnell heiße Füße.

  • Benutzeravatar
    Wir wünschen Allen ein geruhsames Fest und einen besinnlichen heiligen Abend!
    Auf das Altvater Winter euch reichlich beschenken werde!

    Bild
  • Benutzeravatar
    Grüße! Es ist mal wieder Zeit für (alte) News:

    Bereits vor einem Monat haben wir den Hofstaat der Königin aus dem Amt enthoben. Das dafür vorgesehene Amtsenthebungsverfahren erwies sich als zu bürokratisch für uns. Also griffen wir zu unseren üblichen Meinungsverstärkern namens: Schwert, Axt und Feuerball. Nach anhaltendem politischen Widerstand gaben Silivaz und Pashmar schlussendlich doch noch nach.


    Als nächste große Hürde stand uns Za'qul noch im Weg. Dies ist einer der bescheideneren Bosskämpfe. Der wohl wichtigste Faktor in diesem Kampf ist nicht etwa Schaden oder Heilung, sondern einfach nur die Zeit. Sei zur richtigen Zeit an bestimmten Ort oder hau gewissen Schaden X auf Ziel Y. Aber wehe, wenn man etwas zu schnell ist. Das bringt den kompletten Kampfablauf durcheinander. Nachdem wir dann also unsere Uhren neu justiert haben, kamen wir auch konsequenter in die letzte Phase. Letzten Endes war der Vorbote dann auch diese ID geschlagen.

    So steht uns nur noch Azshara höchstpersönlich vor dem ersehnten Contentclear. Bis 8.3 scheint zwar noch etwas Zeit zu sein. Nichtsdestotrotz wird dies aber wohl wieder ein sehr enges Rennen zur Ziellinie. Denn die Dame stellt vom Schwierigkeitsgrad her ihre vorangegangenen Diener leicht in den Schatten.
  • Benutzeravatar
    Jup, Orgozoa ist seit letzter Woche nun auch abgehakt. Der Kampf hat uns einiges an Dps abverlangt. Erst Recht, da wir hier nun Heiler und Tanks wieder aufstocken mussten (im Vergleich zur Dame Aschenwind). Aber immerhin, besiegt ist besiegt.
    Und damit geht es nun weiter zum Hofstaat der Königin. Auf dem ersten Blick scheinen sie kein großen Hindernis zu sein. Wir sind gespannt wie lange die Beiden uns im Wege stehen werden.

  • Benutzeravatar
    Die Dame Aschenwind ist nun endgültig besiegt. Zu lange hat sie sich unseren Allianzstreitkräften entzogen. Nun ist der Graus endgültig vorbei.
    Wir hatten von Anfang an eine gute Taktik, die uns ermöglicht einen DD mehr einzupacken. So haben wir sie dann trotzdem nach 3 Schildphasen mit nur 2 Tanks geschlagen. Mit dieser Variante sind wir scheinbar weltweit die einzige Gilde, die den Boss so gelegt hat. (World First? *g*)

  • Benutzeravatar
    Heya! Es ist mal wieder höchste Zeit für ein Erfolgsupdate! Ein neuer Raid bedeuted auch immer wieder viele neue Bosse zum Umnatzen. Daher hier nun die ersten Bosse im Schnelldurchlauf.
    Fangen wir also bei der heroischen Azshara an. Zugegeben, an ihr lief es die ersten Abende noch nicht so gut. Aber nachdem wir unsere Taktik einfach umgeworfen haben, lag sie dann doch recht zügig.
    Am selben Abend war auch Kommandantin Sivara noch dran. Für einen ersten Boss hat sie ein paar nette Mechaniken zum Laufen und Ausweichen. Eine Disziplin also, wo wir besonders sind. ;)
    Am Sonntag darauf fiel auch der Glanz von Azshara. Mit etwas zu vielen Toten und in der Verlängerung, könnte man dies als klassischen Firstkill bezeichnen.


    Diese ID haben wir uns dann dem Schwarzwasserungetüm noch angenommen. Bei diesem netten Unterwasserboss sollte man darauf achten, dass einem die Luft nicht ausgeht. ^.^
    Damit stehen wir nun ebenfalls vor der "Dame" Aschenwind. Wie alle anderen Gilden werden wir hier uns womöglich noch etwas die Zähne ausbeißen.

  • Benutzeravatar
    Es ist geschafft! Wir haben Jaina und damit auch die Schlacht von Dazar'alor erfolgreich mythisch besiegt! Wahrlich am allerletzten Raidabend vor dem neuen Raidbeginn gelang uns noch der glückliche Pull. Damit bleibt eine erneute Bestätigung vorerst aus. Obwohl nun nur 20 ihren verdienten Titel nun tragen dürfen, war dies ein gemeinschaftliche Sieg aller Basaltfäuste, die in den letzten Monaten aktiv in der Schlacht mitgewirkt haben. Egal ob du mit an der Frontlinie standest, unsere Verwundeten versorgtest oder Materialien gespendet hast. Auch dir gebührt ein dickes DANKE! Diese Unterstützung und Engagement ist für uns sehr wichtig und ermöglicht uns erst ein erfolgreiches Raiden. Darauf wollen wir auch weiterhin setzen, wenn sich am Mittwoch die Pforten zu Azsharas Palast öffnen werden.