Neues der Fäuste!

  • Benutzeravatar

    Jup, Orgozoa ist seit letzter Woche nun auch abgehakt. Der Kampf hat uns einiges an Dps abverlangt. Erst Recht, da wir hier nun Heiler und Tanks wieder aufstocken mussten (im Vergleich zur Dame Aschenwind). Aber immerhin, besiegt ist besiegt.
    Und damit geht es nun weiter zum Hofstaat der Königin. Auf dem ersten Blick scheinen sie kein großen Hindernis zu sein. Wir sind gespannt wie lange die Beiden uns im Wege stehen werden.

  • Benutzeravatar

    Die Dame Aschenwind ist nun endgültig besiegt. Zu lange hat sie sich unseren Allianzstreitkräften entzogen. Nun ist der Graus endgültig vorbei.
    Wir hatten von Anfang an eine gute Taktik, die uns ermöglicht einen DD mehr einzupacken. So haben wir sie dann trotzdem nach 3 Schildphasen mit nur 2 Tanks geschlagen. Mit dieser Variante sind wir scheinbar weltweit die einzige Gilde, die den Boss so gelegt hat. (World First? *g*)

  • Benutzeravatar

    Heya! Es ist mal wieder höchste Zeit für ein Erfolgsupdate! Ein neuer Raid bedeuted auch immer wieder viele neue Bosse zum Umnatzen. Daher hier nun die ersten Bosse im Schnelldurchlauf.
    Fangen wir also bei der heroischen Azshara an. Zugegeben, an ihr lief es die ersten Abende noch nicht so gut. Aber nachdem wir unsere Taktik einfach umgeworfen haben, lag sie dann doch recht zügig.
    Am selben Abend war auch Kommandantin Sivara noch dran. Für einen ersten Boss hat sie ein paar nette Mechaniken zum Laufen und Ausweichen. Eine Disziplin also, wo wir besonders sind. ;)
    Am Sonntag darauf fiel auch der Glanz von Azshara. Mit etwas zu vielen Toten und in der Verlängerung, könnte man dies als klassischen Firstkill bezeichnen.


    Diese ID haben wir uns dann dem Schwarzwasserungetüm noch angenommen. Bei diesem netten Unterwasserboss sollte man darauf achten, dass einem die Luft nicht ausgeht. ^.^
    Damit stehen wir nun ebenfalls vor der "Dame" Aschenwind. Wie alle anderen Gilden werden wir hier uns womöglich noch etwas die Zähne ausbeißen.

  • Benutzeravatar

    Es ist geschafft! Wir haben Jaina und damit auch die Schlacht von Dazar'alor erfolgreich mythisch besiegt! Wahrlich am allerletzten Raidabend vor dem neuen Raidbeginn gelang uns noch der glückliche Pull. Damit bleibt eine erneute Bestätigung vorerst aus. Obwohl nun nur 20 ihren verdienten Titel nun tragen dürfen, war dies ein gemeinschaftliche Sieg aller Basaltfäuste, die in den letzten Monaten aktiv in der Schlacht mitgewirkt haben. Egal ob du mit an der Frontlinie standest, unsere Verwundeten versorgtest oder Materialien gespendet hast. Auch dir gebührt ein dickes DANKE! Diese Unterstützung und Engagement ist für uns sehr wichtig und ermöglicht uns erst ein erfolgreiches Raiden. Darauf wollen wir auch weiterhin setzen, wenn sich am Mittwoch die Pforten zu Azsharas Palast öffnen werden.

  • Benutzeravatar

    Trotz neuer Bedrohungen geht die Schlacht um Dazar'Alor noch immer weiter. Nach unseren glorreichen Siegen für die Allianz hat der Feind noch nicht aufgegeben. Leider gelang diesen Unholden das scheinbar Unmögliche: unser allseits beliebter König der Gnome, Gelbin Mekkadrill ist im Kampf gefallen. Er stand als erste Verteidigungslinie vor unserer Flotte und hielt diese Linie bisher als Längster. Aber auch er musste sich der gnadenlosen Übermacht durch die Horde geschlagen geben. Scheinbar ist dieser abscheuliche Kriegsakt einer Söldnergruppe namens Blutfaust zuzuordnen. Jene Unholde haben ebenso die Blockade der Gezeitenweisen durchbrochen. Nun liegt all unsere Hoffnung in Flottenadmiralin Prachtmeer, welche als Letzte einen geordneten Rückzug für unsere Truppen ermöglicht.

  • Benutzeravatar

    Es gibt wieder einmal ein kleines Update zu unserem Fortschritt in Dazar'alor. (Wir waren bisher zu beschäfftigt, faul und krank für eine News. Sry. :))

    Bereits ein paar Tage nach den Jadefeuermeistern lag dann auch Grong wieder unter der Erde. Letzen Endes konnten wir seinen Fluch durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver wieder brechen und ihm zur verdienten letzten Ruhe verhelfen. Unsere Taktik hieß übrigens "Operation: Wurfball". ... Mit mir als felliger Ball. (-_-)
    Die Woche darauf ging es schon Gallywix's Schatzelein an die Taschen. Die beiden Wächtergolems davor stellten eine gewisse Herausforderung für uns zunächst noch da. Gerade wer den Warnruf beim "FEUER!" nicht beachtete, endete schnell als Häufchen Asche.



    Auch bei der Konklave der Trolle fanden wir keine allzuleichten Gegner. Was aber zunächst im reinsten Chaos begann, konnte nach einiger Lernzeit recht geordnet umgesetzt werden. Denn nur ein toter Troll ist ein guter Troll.
    In diesem Sinne war gestern Abend auch Rastakhan dann fällig. Die Erfolgsformel bei ihm lag einfach in der richtigen Positionierung der Portale. Als wir die einmal richtig spielten, lag dann auch der Endboss.



    Damit hat die Allianz wieder einmal glorreich ein weiteres Übel von unserer Welt gebannt. Die Horde hätte solch Heldentaten niemals vollbringen können! Oder etwa ... doch?

  • Benutzeravatar

    Etwas verspätet zum Karneval tauchten wir in unseren eilig zusammengeschusterten Hordekostümen bei Jaina auf und es gelang uns nun nach einem etwas holprigen Start das Elsa-Imitat über die Planke gehen zu lassen. Endlich wieder in unserer eigenen Haut waren wir bereit die Segel weiter zum mythischen Content zu setzen.

    Kurz darauf ging es dann auch schon den Jadefeuermeistern an den Kragen. Während wir Ma'ra mit unseren genialen Discotanzmoves in der Luft zunichte und ihre Kätzchen stubenrein machten, haben wir Anathos Feuer unter dem Hintern gemacht.

    Nach der Pause ging es dann weiter der Nase entlang zu unserem etwas zu haarigen und etwas zu verwest riechenden Freund. Während Grong sich zum Affen machte, gelang es uns ihn bereits unter 20% zu spielen, die wir nächste ID mit Sicherheit auch noch wegbekommen.

  • Benutzeravatar

    Und wieder ist ein Jahr schon herum. Ich weiß, dieser Beitrag ist schon lange überfällig. Unser Jahreswechsel verlief etwas holprig, da blieb leider nicht viel Energie für die News übrig. Das möcht ich nun nachholen. Daher an dieser Stelle erstmal noch nachträglich: Frohes Neues! :lol:

    Wie ihr sicher noch sehen könnt, gab es nach unserem letzten Uldir-Kill bei Mythrax kein Update mehr. Tatsächlich haben wir G'huun nicht weiter anprobiert. Zeittechnisch wäre der Kill bis zur Öffnung des neuen Raides ggf. auch noch drin gewesen. Allerdings fehlte uns einfach die richte Klassenaufstellung für den Kampf. Bis zu 4 Hexenmeister oder Mönche für ein optimales Setup waren bei uns im Kader einfach nicht vorhanden. Ergo haben wir uns einfach eine längere Raidpause bis zum Start um die Schlacht von Dazar'Alor gegönnt.

    In der letzten Januarwoche feierten wir auch noch unseren Gildengeburtstag. Seit 8 Jahren gibt es Basaltfaust schon. Also waren auch 8 Wettkämpfe geplant, welche es von unseren Feiergästen zu bestreiten galt. Nach 4 Stunden war der insgesamt sehr lustige Abend dann auch leider schon wieder vorbei. Großes Lob und Dank gilt an dieser Stelle unserer Fhaewynn, welche das Ganze organisiert und durchgeführt hat. Für sie war das gleichzeitig die Feuertaufe, da sie als Eventoffizier nun auch weitere Gildenevents veranstaltet.

    Ebenfalls neu ist unser Forum. Mit dem Wechsel auf zu einem neuen Hoster und neuer Software, wurden auch alle bisherigen Profile gelöscht. Stattdessen erfolgt erfolgt unser Login nur noch mittels Battle.net. Dadurch erhält jeder Nutzer automatisch die Rechte anhand seines Gildenranges. Es muss also niemand mehr manuell freigeschalten werden und ihr müsst euch nicht mehr erst umständlich registrieren.
    Es werden noch nach und nach noch einige spannende Features folgen. Also seit gespannt. ;)

    Wir wünschen viel Spaß im neuen Forum und in Dazar'Alor!

  • Frohes Fest!

    Gehe zum letzten Beitrag von Anonymous am Mo Dez 24, 2018 8:38 am in Neues der Fäuste!

    Wir wünschen Allen ein geruhsames Fest und einen besinnlichen heiligen Abend!
    Auf das Altvater Winter euch reichlich beschenken werde!

    Bild


  • Bereits vor 2 Wochen (11.11.) konnten wir Zul - mal wieder - umhauen. Dieses mal nützte auch seine x-te Widerbelebung nichts. Nun bleibt er tot. Faust drauf.
    Am Sonntag gab es dann noch den Nachschlag bei Mythrax. Nachdem wir uns recht zügig auf ihn eingestellt hatten, konnten wir auch diese Hürde noch schnell vor dem nächsten Nerf nehmen.
    Damit bleibt nur noch ein Boss in Uldir übrig. Unser angestrebtes Ziel ist es diesen auch noch bis zum nächsten Raid zu legen.